Bund Naturschutz Alb-Neckar - Naturschutz im LändleBund Naturschutz Alb-Neckar - Naturschutz im Ländle Kontakt Impressum

Herzlich Willkommen beim
Bund-Naturschutz Alb-Neckar e.V.

Hier entsteht die neue Webseite des Bund-Naturschutz Alb-Neckar e.V.

Download Jahresprogramm

Wer wir sind

Der Bund Naturschutz Alb-Neckar (BNAN), gegründet 1973, ist ein vollständig
ehrenamtlich aufgestellter Verein mit etwa 1.400 Mitgliedern und Sitz in Reutlingen.
Wir haben Bezirksgruppen in Reutlingen, auf der Zollernalb in Ebingen,
in Geislingen an der Steige, im Donautal (Ehingen-Riedlingen) und Arbeitsgruppen
im Remstal, in Esslingen am Neckar, Donaueschingen und im Oberen Donautal.
Wir sind Mitglied im Landesnaturschutzverband und im Deutschen Naturschutzring,
beteiligen uns an Projekten des Biosphärengebiets Schwäbische Alb, am
Projekt Reutlinger Apfelsaft und sind bei verschiedenen Naturschutztagen aktiv.

Aufgaben und Ziele

Unser Konzept ist bewahrender, klassischer Naturschutz. Der Schwerpunkt
liegt auf der Pflege und Erhaltung von wertvollen Biotopen auf vereinseigenen
Grundstücken. Wir besitzen derzeit etwa 168 Hektar eigene Grundstücke
und rund 20 Hektar Pachtgrundstücke in elf Landkreisen. Darunter befinden
sich viele Grundstücke in Naturschutzgebieten, die wir meist im Rahmen von
Flurneuordnungsverfahren in Absprache mit den zuständigen Behörden gekauft
haben. Es handelt sich um Wiesen, Feuchtgebiete, Feldhecken, Streuobstwiesen,
Teiche, Heideflächen und Waldstücke. Dabei verfügen wir über gute Kontakte
zu den Naturschutzbehörden in Landratsämtern und Regierungspräsidien, mit
denen wir eine konstruktive Zusammenarbeit pflegen.

Küchenschelle, Bienenragwurz, Traubenhyazinthe

Aus der Naturschutz- und Umweltpolitik halten wir uns weitgehend heraus. Wir
sprechen Menschen an, die unabhängig von jeder politischen Couleur die Natur
schützen und bewahren wollen, und wir können draußen vor Ort in den vielen
uns anvertrauten Biotopen bedingungslos praktische Arbeit leisten.

Aktiver Schutz

Mit der Pflege der Biotope schützt und erhält der BNAN gleichzeitig seltene Tierund
Pflanzenarten in ihren Lebensräumen, beispielsweise Amphibien in den
Feuchtgebieten oder seltene Orchideen auf Wacholderheiden und Magerwiesen.
Wir betrachten Lebensräume, Pflanzen und Tiere als Ganzes, da es vielfältige
Ansprüche an den Lebensraum gibt. Oft erleben wir, dass es den einen richtigen
Weg gar nicht gibt, sondern dass durch unsere Arbeit eine Pflanzen- oder Tierart
besonders gefördert wird, manchmal zu Lasten anderer. Die Pflegetrupps des
BNAN arbeiten auch hierbei in enger Abstimmung mit der Naturschutzverwaltung.
Mit unseren ehrenamtlichen Pflegetrupps sind wir fast das ganze Jahr
an den Wochenenden unterwegs, um unsere Grundstücke zu pflegen. In der
Gruppe macht die Arbeit Spaß und bei einem guten Vesper oder beim Grillen
kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Schauen Sie doch einfach mal vorbei
und helfen Sie mit! Aktiver Schutz ist angesagt!

Landschaftspflege, Nistkastenpflege

Ein umfangreiches Programm

Wir bieten in allen unseren Bezirksgruppen ein umfangreiches Exkursions-, Führungs- und Vortragsprogramm an und organisieren immer in den ersten beiden Sommerferienwochen ein Naturschutz-Jugendzeltlager. Unsere jährlich stattfindende Botanische Wanderwoche ist immer gut besucht. Des Weiteren bieten wir gemeinsam mit dem Naturkundemuseum Reutlingen von Mai bis September jeweils dienstags (außer in den Sommerferien) die Gönninger Botanischen Wanderungen an, die in ausgewählte Naturschutzgebiete führen.

Mitteilungsheft und Jahresprogramm

Mindestens einmal im Jahr erscheint ein Mitteilungsheft, das kostenfrei an unsere Mitglieder verschickt wird. Darin sind neben den Mitteilungen über Veranstaltungen unseres Vereins auch Beiträge zu naturkundlichen Themen, die sich mit den Zusammenhängen in der Natur und den Auswirkungen von Pflegemaßnahmen befassen. Buchbesprechungen und Berichte über unsere sonstigen Aktivitäten runden das Heft ab. Rechtzeitig vor Beginn des neuen Jahres geben wir ein Programmheft heraus mit sämtlichen Veranstaltungen, die unser Verein seinen Mitgliedern und weiteren Interessierten über das Jahr anbietet. Das Programmheft ist auch auf unserer Homepage abrufbar und liegt in vielen Behörden, Rathäusern und Gaststätten zum Mitnehmen bereit. Die Teilnahme an den Vorträgen, Exkursionen und Informationsabenden der einzelnen Gruppen ist kostenlos. Für die Botanischen Wanderwochen, das Naturschutz-Jugendzeltlager und verschiedene Freizeiten muss ein Beitrag entrichtet werden.

Freizeiten für Jugendliche

Der BNAN führt seit 40 Jahren jedes Jahr in den Sommerferien ein großes Naturschutz-Jugendzeltlager durch, kurz ÖZL (Ökozeltlager). Jedes Jahr pflegen rund 40 Jugendliche aus ganz Europa gemeinsam Biotope vom Bodensee bis zum Schwäbischen Wald. Neben dem Jugendzeltlager gibt es einige weitere Freizeiten für Jugendliche: In den Herbstferien wird seit mehr als 15 Jahren die Abenteuer-Trekkingtour durchgeführt. Sie führt drei bis vier Tage durch interessante Landschaften Baden-Württembergs. Im Winter, jeweils um den 6. Januar, trifft man sich in der Flößerhütte in Schiltach im Schwarzwald, und seit 2004 veranstaltet der BNAN in den Pfingstferien eine Frühlingsfreizeit.

Jugend-Naturschutz-Zeltlager

Über die Region Neckar-Alb hinaus

Für Jugendliche, junge Familien und Junggebliebene sind unsere Reisen in Nationalparke und andere Großschutzgebiete gedacht, die uns hauptsächlich nach Deutschland und Skandinavien führen. Ferne, fremde Landschaften wie das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer (Inseln Sylt und Amrum) oder die schwedische Schärenküste lassen uns über den Tellerrand hinausblicken und neue Erkenntnisse gewinnen.

Bund Naturschutz Alb–Neckar e.V. · Lederstraße 86 · 72764 Reutlingen · Tel. 07121 504174 · post@bnan-naturschutz.de